Anja nach erfolgreicher Nachsuche auf Rehwild mit Laufschuß, bei großer Hitze

Cessi auf Gamsnachsuche in der Schweiz

Cessi auf Drückjagd, auch Hasen gehören zur Beute

Cessi auf Sauennachsuche mit Erfolg, nach erfolglosem Einsatz eines weiteren Hundes

Anja auf Rehwildnachsuche

Anja´s erfolgreiche Keilernachsuche (86 kg), nach Schuß durchs Brustbein (tief). Nach einer Standzeit von 10 Stunden wurde der Keiler im Wundbett hoch, wurde in diesen Dornen gestellt und konnte erlegt werden.

Nachsuche mit Cessi auf diesen Frischling mit Waidwundschuß

Drückjagd an der Mosel. Anja hat diesen Frischling erfolgreich nachgesucht !

Drückjagd in Brandenburg. Anja stellt diesen 96 kg-Keiler nach einer Nachsuche von über 1500 m mit Laufschuß

Nachsuche von Anja auf diesen Frischling mit Hochschuß im hinteren Rückenbereich

Drückjagd im Raum Kassel. Schwarzwildnachsuche auf diese Überläuferbache nach Keulenschuß

Die beiden mit zur Taubenjagd

Rehwildnachsuche nach Waidwundschuß mit Anja im Kreis Borken

 

09.10.2016 kurze Nachsuche, auf dieses Hirschkalb in Brandenburg

09.10.2016, kurze Nachsuche mit Anja auf dieses Hirschkalb in Brandenburg

 

11.10.2016, Nachsuche auf diesen waidwunden Frischling, 25 kg mit Anja in Brandenburg

Die beiden mit zur Taubenjagd Februar 2017

März 2017: Teilnahme am Nachsuchenvortrag von Hr. Balke

 

Nachsuche mit "Anja" auf Rehwild (Verkehrsunfallwild) in Metelen am 13.06.2017

Fangschuß nach Bocknachsuche mit "Anja" am 18.06.2017. Im Hintergrund steht die Baumgruppe mit den 4 Bäumen. Den 2. von links habe ich mit einem Pfeil kenntlich gemacht.

Hier nun dieser Baum aus der Nähe fotografiert. Das Projektil hat den Wildkörper durchschlagen, hat Wildbretfetzen mit genommen und ist samt dieser Wildbretfetzen in den Baum eingeschlagen. Rechts am Stamm (kleiner Kreis) hängt auch noch Wildbret

Nun noch genauer betrachtet: Die beiden Pfeile zeigen im Bild vorher beschriebenen Stellen; deutlich weiter oben in dem selben Baum ein weiterer Einschlag (Kreis). Das Geschoß hat sich geteilt und ist so weit oberhalb erneut eingeschlagen. WAS FÜR EIN GEFÄHRDUNGSBEREICH FÜR DIE BEGLEITER DIESER NACHSUCHE UND UNSERE HUNDE. Man kann nicht vorsichtig genug sein !!!!!!!

 

Nachsuche in der Nacht am 28.10.2017 auf diese Frischling, 32 kg mit "Anja" mit Schuß durch das Brustbein tief. Nach einigen Widergängen lag er nach ca., 120 m

Nachsuche in der Nacht in dieser Dornen/Douglasiendickung mit "Anja" am 30.10.2017 auf diese Überlauferbache mit 60 kg nach Schuß im hinteren Blattbereich. Fluchtstrecke ca. 80 m